Skip to main content

 

Zielgerade 2019

Eine der letzten Chancen, unser Boliden noch einmal „Porsche Like“ zu bewegen, bevor die meisten zum Winterblues in die Garage verbannt werden.

Frühstücksbriefing in Eynatten. Start - unser „zweiter Beifahrer“ wird während der ganzen Tour das typische Eifelwetter sein. Alle Cabrio-Verdeck-Mechanismen  werden geschont, bei Waschstraßenregen und 11 Grad Celsius ist das offen Fahren auch nichts für die „ganz Harten“. Dafür werden wir entlohnt mit fast freien Straßen und wunderschönen Kurvenpassagen in unserem belgischen Nachbarland. Links und rechts fliegen Landhausvillen und Bauhaus Kuben an uns vorbei. Es entsteht der Eindruck, dass wir durch Landschaften cruisen, deren Bebauungen aus „Schöner Wohnen“ Magazinen stammen. 3 Gänge Lunch im stylischen Lodge Restaurant “Le Marie-Catherine” in Malmedy mit eindrucksvollem Ausblick über die nahenden Herbstlandschaften. Streckenabschnitt zwei – unsere Porsche beherrschen die nassen Straßen dank der routinierten Fahrer (und ein klein wenig unterstützt durch die Porsche Assistenzsysteme). Begleitet von der Gischt des Vordermanns erreichen wir  die monumentale Bizarrheit der Ordensburg Vogelsang. Dort führt uns ein „Referent“ eindrucksvoll und mit vielen Anekdoten versehen sowohl die dunkle Vergangenheit als Mahnmal, als auch die zukünftige friedliche Nutzung vor Augen. Dann zum Ende der letzten Etappe DAS Highlight. Wir beobachten von einer Anhöhe bei Einbruch der Dunkelheit die Hirschbrunft von freilaufenden Rotwildhirschen und deren Hirschkühe. Ein eindrucksvolles Erlebnis, was sicherlich noch lange nachhallen wird.  

Vielen Dank an das Organisationsteam Brigitte & Bert, Irene & Johannes für diese superschöne Saisonabschlussfahrt.

Text: Heinz Bergheim

Fotos: Irene Terborg, Walter Taeter